Die beliebtesten 5 Fischarten

Black Tiger Garnelen

Woher kommen Black Tiger Garnelen?

Die Schwarze Tigergarnele ist weltweit verbreitet. Sie wird sowohl wild gefangen als auch gezüchtet. In Europa sind am häufigsten Zuchtgarnelen zu finden. Die Schwarze Tigergarnele entstammt einem riesigen Verbreitungsgebiet. Von Ost- und Südostafrika über das Rote Meer und den Arabischen Golf, rund um den indischen Subkontinent und über den malaysischen Archipel bis nach Nordaustralien und die Philippinen erstreckt sich der Lebensraum dieser Garnele. Der Großteil der in Europa verkauften Black Tiger Garnelen stammt aus der Region des indischen Subkontinents.

Arten der Black Tiger Garnele

Die Schwarze Tigergarnele ist ein Zehnfußkrebs aus der Familie der Penaeidea. Es gibt viele Arten, aber der Penaeus monodon ist aus kommerzieller Perspektive bei weitem die interessanteste Art. Mit einem Exportvolumen von fast 1.000.000 Tonnen ist die Schwarze Tigergarnele die am zweitmeisten exportierte Art. Nur die Art Litopenaeus vannamei hat ein noch größeres Exportvolumen.

Zubereitung & Gastronomie

Die schwarze Tigergarnele ist mittlerweile von den Speisekarten vieler Restaurants nicht mehr wegzudenken, aber auch in den Regalen der meisten Supermärkte zu finden. Von Salaten bis zu Suppen und von Wok-Gerichten bis zu ganzen gegrillten Gambas – die Zubereitungsmöglichkeiten sind schier endlos. Dayseaday bietet Schwarze Tigergarnelen in 4 Kategorien an, nämlich; gekocht, geschält, roh geschält, roh ohne Kopf und roh mit Kopf. Wenn Sie Fragen zu dieser Garnele hat, fragen Sie einfach unser Vertriebsteam.